Aktuelle Informationen

 

4. März 2017 

rainforstler im Quetschbongert...das wird auch was, gemeinsam mit natur & umwelt!

Quetschbongert3.JPG

Es wird wohl ein wenig Zeit dauern, bis der hier Früchte trägt.

Quetschbongert2.JPG

Erst das Loch graben...

Quetschbongert1.JPG

... dann pflanzen und anbinden.

Eine schweißtreibende Angelegenheit.


Letzter Eintrag 2016

2016 ist fast vorüber, aber im Regenwald ist dieses Jahr viel in die richtige Richtung gewachsen:

luftbild1.jpg

Fincas im COBIGA-Korridor gelegen und vom Verein "Regenwald der Österreicher" angekauft, sind nun in der Obhut der Tropenstation la gamba.
Das heißt die wissenschaftliche und naturschützerische Arbeit ist auf Jahrzehnte hinaus gesichert. 137 ha sind  vom Tieflandregenwald bis 400m Höhe in Richtung Fila Cal dem Projekt eingemeindet.

Die Biodiversität steigt:
Trogone, Crax rubra , also richtige Waldspezialisten , sind wieder "bei uns".

trogon.jpg

Ausführlichere Version

Für die komplette Etablierung des Korridors wären ca 10 Mill. Dollar nötig....unser Projekt hat also viel Zukunft mit frischer Luft nach oben, und ...was ist nachhaltiger als ein intakter Wald? Mit Ihrer Hilfe gehts auch nächstes Jahr gut voran.


 2013 - 2016

2013 wurde dieses Foto auf La Gamba während dem Besuch einer luxemburgischen Gruppe aufgenommen:

Vorher.jpg

An der selben Stelle entstand jetzt im Frühjahr 2016 dieses Bild:

Nachher.jpg

Die Anpflanzungen scheinen also sichtbar erfolgreich zu sein.


Eine Spende von Natur und Umwelt

Wir freuen uns sehr über einen Scheck von natur&umwelt.

5700,- € für das Projekt in Costa Rica.

Cheque.jpg

 

Au centre : Patrick Losch, président Fondation Hëllef fir d’Natur entouré de membres du C.A. de la fondation, et de Vroni et Frank Fischbach de  Rainforest.lu.

 

natur&ëmwelt Fondation Hëllef fir d’Natur a le grand plaisir de remettre un chèque de 5700 euros à l’association Rainforest.lu. Ce montant correspond aux dons récoltés en faveur du projet Costa Rica, présenté dans le cadre de la campagne de sensibilisation Journée nationale 2015. L’argent servira à la reforestation, en vue de la restauration de la biodiversité, dans le sud du Costa Rica. Un grand merci à vous qui avez soutenu la Journée nationale de l’arbre !

 


 

 

Chili aus La Gamba

Schon mal den Chili aus La Gamba gekostet? Nein?
Bei unseren Veranstaltungen kann man immer eine Kostprobe bekommen...
Weitere Infos hier Flyer.

 

Samenmesse

Auch in diesem Jahr gab es wieder eine Samenmesse in der Tropenstation.
Mehr Besucher als letztes Jahr und viele haben ihre Früchte und Samen gebracht.
Ein paar Bäume wurden zum Abschluß auch noch geplanzt.

saatgut_messe_04.jpg

saatgut_messe_02.jpg

saatgut_messe_01.jpg

saatgut_messe_03.jpg

Bilder vom letzten Jahr findet Ihr weiter unten.

 

Botswana für Anfänger

Kommen Sie, schauen Sie, hören Sie....und wenn's gefällt:
kaufen Sie einen Baum fürs Projekt

Gibt Antwort auf die bohrenden Fragen:
Isst der Löffelhund auch mit Messer und Gabel?
Wo kommt der Okavango her… und wo geht er hin?!

Mittwoch, den 9. März 2016 um 20:00 Uhr
Moulin de Beckerich
103, Huewelerstrooss · L-8521 Beckerich

Mehr Information im Flyer.

Botswana.jpg


 

dia de conservación

Die jungen Leute vor Ort für COBIGA sensibilisieren

Wann: 25 november, 2015. 8:30 Uhr
Wo: Escuela Vieja La Gamba - Finca Modelo COBIGA

DiaDeConservation.jpg

Weitere Infos hier Flyer.


Moulin de Beckerich

Wie angekündigt hat am 15.Oktober 2015 in der Mühle zu Beckerich Dr.Anton Weissenhofer einen Vortrag über das Projekt "Biologischer Korridor La Gamba" gehalten.

Der Tropenbotaniker ist seit 20 Jahren in Costa Rica tätig und leitet die Tropenstation La Gamba und das Projekt.

Wir haben uns sehr über die zahlreichen Gäste gefreut. Der Abend war eine gute Gelegenheit für alle Interessierten aus erster Hand über das Projekt informiert zu werden. Es wurde dann auch noch nach dem eigentlichen Vortrag recht lebhaft bei einem kleinen Imbiß weiter diskutiert.

Anton02.JPG

Dr.Anton Weissenhofer...


Anton03.JPG

... und sein Publikum.


Weitere Infos hier im Flyer oder auf dem Plakat.

Plakat_2015_10_15.jpg

Saatgut-Messe

Für die Bauern der Umgebung ist die erste Saatgut-Messe auf dem Gelände der Finca modelo der Tropenstation eine willkommene Fiesta, und Agraringenieur Daniel ist  stolz auf seine Gemüsesorten. Logisch, daß alles nur mit eigenem Kompost, ohne Chemie gezogen wird.

 Hier die Einladung: Saatgut_Messe.pdf

Saatgut_Messe4.jpg

Saatgut_Messe1.jpg

Saatgut_Messe2.jpg

 

 

Tag des Baumes

Wir freuen uns über eine großzügige Spende der Gemeinde Schifflingen zum Tag des Baumes.

Schifflange_Spende.JPG

 

Baumplanz-Aktion mit "Natur & Umwelt"

Dienstag, 22. November 2014

Urwald wächst überall. Diesmal  in Bettembourg mit Natur & Umwelt.
die Rainforestler  waren dabei ...und 24 neue  Obstbäume auch.

Baumpflanzung04.JPG

Das Plakat muß halt sein...

Baumpflanzung02.JPG

Es wurde aber auch richtig gearbeitet!

Baumpflanzung05.JPG

Baumpflanzung01.JPG


Vorstellung des Projektes in der Residenz des österreichischen Botschafters

Dienstag, 30. September 2014, 19.00 Uhr

Der österreichische Botschafter , Thomas Oberreiter,
lud zu einem Regenwald -Abend in die Residenz ein.
Wir informierten über die Arbeit der
Tropenstation , das COBIGA-Projekt und die Menschen vor Ort.
Aus den zwanzig Minuten wurden eineinhalb Stunden mit
Bildern,Erklärungen, Musik und Urwaldgeräuschen. Das lag am Publikum -das bekam gar nicht genug von der grünen Pracht.

 

Botschaft01.jpg

Gespanntes Warten auf den Vortrag.

Botschaft03.jpg

Erfrischung mit Getränk und Unterhaltungen in lockerer Atmosphäre danach.

Botschaft02.jpg

Etwas Eigenwerbung muß natürlich auch sein...

Botschaft04.jpg


Union Commerciale et artisanale Réiden/ Atert

Auch die "Union Commerciale et artisanale Réiden/ Atert" hat in diesem Jahr ihren Beitrag zu unserem Projekt leisten wollen.

RedUnionComm-Rainforest1.JPG

De Buedemleer

Die Spenden anlässlich des 20 jährigen Betriebsjubiläums 2014
gingen ins Bäumepflanzen !
Dieser Betrieb denkt jetzt und handelt in die Zukunft.
Danke an Familie Jungers und das Team des Buedemleers.

Buedemleer.jpg 

 

Luxemburger helfen beim Bäumepflanzen

Im Juli 2013 war eine 14-köpfige Gruppe aus Luxembourg vor Ort , lernte die Tropenstation kennen und half beim Wiederbewalden mit. Das Terrain muss zuerst von den Gärtnern und Arbeitern vorbereitet werden.Hartes,hüfthohes Gras wird mit Macheten entfernt....eine Knochenarbeit ! Dann können die Setzlinge genau nach Plan ,mit Kompost versetzt,in die ausgeschaufelten Löcher....auch das schweißtreibend, bei 35 Grad vor dem Regen.....

P1050798.jpg

in praller Sonne !

IMG_1488.JPG

 

Ameisenbär im Corcovado